65 Jahre Schuhhaus Juen

2021 feiern wir unser 65-jähriges Jubiläum! Seit der Gründung im Jahre 1956 hat sich unser Betrieb ständig weiterentwickelt, ist dabei aber immer seinen Grundsätzen treu geblieben: Mit viel Engagement, Fachwissen und Leidenschaft für Schuhmode leben wir seit Generationen die Philosophie eines qualitätsbewussten und gesundheitsorientierten Schuhhändlers vor.

Damals bis heute – Ein Rückblick

Den Grundstein für die Erfolgsgeschichte legte Johann Juen mit seiner Frau Anni, indem er am 20. Februar 1956 in Fließ das Gewerbe für das Schuhmacherhandwerk anmeldete. Die Räumlichkeiten des damaligen Betriebsgebäudes boten einen Wohnraum, einen Verkaufsraum und eine Werkstatt, in der die Schuhe in mühsamer Handarbeit hergestellt bzw. wieder in Stand gesetzt wurden.

Das Schuhgeschäft florierte und in weiterer Folge wurde das Gebäude umgebaut und regelmäßig renoviert und restauriert. In den 70er-Jahren nahm das Interesse an Industrieschuhen deutlich zu, daher wurde das Warensortiment – ergänzend zu den selbst angefertigten Schuhen und Produkten – mit ausgewählten Schuhmarken, Taschen und Lederwaren renommierter Hersteller erweitert. Auch Reparaturen waren nach wie vor sehr gefragt, da sich das handwerkliche Geschick des Schuhmachermeisters bereits in der gesamten Region herumgesprochen hatte.

Der Familienbetrieb entwickelte sich kontinuierlich weiter und nach dem Lehrabschluss und einem Praktikumsjahr in Innsbruck, trat schließlich Tochter Margit Patsch in das Unternehmen ein. Zusätzlich wurde im Herbst 1982 in Pfunds eine weitere Filiale eröffnet, wodurch sich das “Schuhhaus Juen” ab sofort an zwei Standorten als Fachbetrieb für Schuhmode einen Namen machte. Es wurden auch laufend Märkte und Messen besucht, um sich über die neuesten Trends zu informieren, weiterzubilden und die Waren einem noch größeren Umfeld anzubieten.

Mit der Pensionierung von Johann Juen folgte 1989 die Betriebsübernahme durch Margit Patsch. Unterstützung in der Werkstatt erhielt sie von ihrem Gatten Martin Patsch, der am 29. Juni 1991 die Zusatzausbildung zum Schuh-Instandsetzer erfolgreich abschloss. Das Unternehmen wurde größer, es wurde laufend investiert und es kamen mehr und mehr Angestellte dazu. Am 26. Februar 1993 wurde (am heutigen Standort) in Prutz die dritte Geschäftsstelle eröffnet, da Ernst Haidegger als Inhaber vom “Schuhhaus Haidegger” seinen wohlverdienten Ruhestand antrat und die Räumlichkeiten an die Familie Juen-Patsch zur Nachmietung frei gab. Das Geschäft wurde modernisiert und in der gewohnten Qualität weitergeführt. Einheimische und Touristen schätzten schon damals die umfassende Auswahl an Marken und Modellen, vor allem aber die individuelle und fachkundige Beratung und den großartigen Service.

Am 10. Mai 2000 wurde die Zweigniederlassung in Pfunds aus logistischen Gründen aufgelassen und als 2007 das “Schuhhaus Sailer” von Hermann Sailer seine Pforten schloss, entschied sich Margit Patsch die mittlerweile stagnierende Filiale in Fließ ebenfalls still zu legen und stattdessen für einige Jahre in die Vordergasse nach Ried im Oberinntal zu übersiedeln. In der Zwischenzeit erlernte Sohn Mathias Patsch in Vorarlberg beim “Schuhhaus Ritter” den Beruf des Orthopädieschuhmachers und vertiefte sein Können in zahlreichen Fortbildungen. Nach erfolgreichem Abschluss der Meisterprüfung stieg er 2012 in den elterlichen Betrieb ein, meldete das Gewerbe des Orthopädieschuhtechnikers an und erweiterte das Angebot in der Werkstatt mit detaillierten Fußanalysen, orthopädischen Maßschuhen und speziell angefertigten Einlagen.

Aufgrund der zunehmenden Konkurrenz durch Großhändler wurde zeitgleich der Standort in Ried im Oberinntal aufgegeben und der gesamte Fokus auf das Hauptgeschäft in Prutz gelegt, um die Bevölkerung des Tiroler Oberlandes, aber auch Urlaubsgäste, an einer zentralen Anlaufstelle mit einer kleineren, aber exquisiteren Auswahl an guten und modischen Schuhen, Taschen, Rucksäcken und Pflegeartikeln zu versorgen sowie vor allem Personen mit Fußfehlstellungen und Gehproblemen passende Lösungen anzubieten. Damen, Herren und Kinder finden dort bis heute in jeder Kategorie – vom Alltagsschuh, über Sneakers, Sport- und Wanderschuhe bis hin zu Haus- und Gesundheitsschuhen – eine ausgeglichene Mischung an Klassikern und aktuellen Modetrends auf Lager!

Um mit den Neuerungen des Online-Handels mitzugehen und sich weiterhin als innovatives Familienunternehmen zu präsentieren, wurde 2020 zusätzlich noch ein eigener Online-Shop in die kurz zuvor erneuerte Website integriert. Über diese Plattform kann ein großer Teil des Lager-Sortiments österreichweit bestellt werden.

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.